JU-Chef und Stadtrat Dominik Kordon: "Klares inhaltliches Angebot an die bürgerliche Mitte der Stadt"


Der Erfurter CDU-Kreisparteitag hat letzten Freitag die Aufstellung der Kandidatenliste für die Stadtratswahl 2019 beschlossen. Neben Michael Panse und Kristina Vogel ist auf den ersten drei Plätzen auch der Vorsitzende der JU Erfurt und Stadtrat Dominik Kordon vertreten. Kordon dazu: „Die Liste ist ein Zeichen der Geschlossenheit und des Aufbruchs. Die CDU wird eine klare inhaltliche Alternative zur aktuellen Rot-Rot-Grünen Koalition aufzeigen. Es ist ein starkes Zeichen, dass neben bewährten Kräften auch 11 Mitglieder der Jungen Union auf der Liste stehen. Besonders die Berücksichtigung unter den ersten drei Plätzen ist eine Auszeichnung für die gesamte JU und eine Verpflichtung."

Die JU ist sich sicher, dass die jungen Kandidaten im Wahlkampf klare inhaltliche Alternativen zur aktuellen Stadtpolitik aufzeigen werden. Kordon weiter: „Wir wollen Verantwortung übernehmen. Erfurt kann mehr. Die CDU-Wahlkampfmannschaft besteht aus einem guten Mix an erfahrenen Kommunalpolitikern und neuen Gesichtern, die frische Ideen und konkrete Vorschläge zur Zukunftsgestaltung unserer Stadt mitbringen. Für uns ist es deshalb umso wichtiger, die begonnene Entwicklung der Schulsanierungen und der Schaffung von ausreichend Kitaplätzen ungemindert fortzusetzen. Zu einer wachsenden Stadt gehört für uns aber auch eine verantwortungsvolle Wohnungspolitik."

« Platzmangel im Kindergarten – Kordon fordert Klarheit für Eltern